• 21Jul

    Anfang Juli ist unsere Partnerschule ISI Chukyo von Gifu City nach Kyoto umgezogen und hat sich dabei erheblich vergrößert. Ein Stimmungsbild unter Agenturen und Partnern ließ auf große Nachfrage nach Sprachkursen in der alten Kaiserstadt Kyoto hoffen und die ersten Wochen in neuer Umgebung bewahrheiten bereits diesen Trend. Dazu trägt nicht nur die fantastische Destination mit ihrem Mix aus historischen Bauwerken, Natur und modernem lifestyle mit, sondern auch der brandneue, moderne, großzügige Campus, der viel Platz und Komfort für internationale Sprachschüler bietet.

    Alle Infos zu ISI Kyoto auf der Webseite von DIREKT Sprachreisen hier …

    Tags:
  • 30Jun

    von Andreas van Leeuwen

    An einem heißen Juni-Tag auf Geschäftsreise in Südfrankreich und Italien … eine Strapaze für den Körper, andererseits die beste Gelegenheit, eine Sprachschule mitten in der Hochsaison in voller Aktion zu erleben … ein Gewusel von Menschen aus aller Welt, lachend, scherzend, aber auch konzentriert im Unterricht, Lehrer im Stress, das ein oder andere Heimweh … die üblichen Zutaten eben für eine typische Sprachreise in den Sommermonaten.

    Tags:
  • 25Jun

    von Andreas van Leeuwen

    Ein extrem heißer Tag im Juni in Nizza … er schien wettermäßig für so einiges gemacht, für Baden, Flanieren, Seele-Baumeln-lassen, aber nicht unbedingt fürs Arbeiten. Dennoch stand genau dies auf der Agenda, namentlich ein Routinecheck unserer drei Partnerschulen in Nizza. Nizza ist eine der schönsten und bekanntesten Städte an der Cote d’Azur. Seit der Jahrtausendwende ist viel Geld in die Restaurierung historischer Gebäude aber auch die Modernisierung der Infrastruktur, der Straßen und des ÖPNV gesteckt worden. Auch die weiten, inzwischen begrünten und schön gestalteten Platzanlagen östlich der Place Massena sind vergleichsweise neu. Und auch zum Zeitpunkt meines Besuchs wurde viel gearbeitet, z.B. an der Promenadenanlage oder der Straßengestaltung es Boulevard Victor Hugo.

    Weiterlesen »

  • 25Jun

    von Andreas van Leeuwen

    Antibes ist eine der beliebtesten Destinationen an der Cote d’Azur und schon sehr lange im Portfolio von DIREKT Sprachreisen zu finden. Partnerschule vor Ort ist CIA (Centre International d’Antibes). Da CIA ein relativ komplexes Produkt auflegt, mit Programmen für Schüler und Erwachsene, unterschiedlichen Standorten und Unterkünften, ist es wichtig, die Gegebenheiten vor Ort zu kennen, um Entfernungen, Unterrichtsstandards und Verhältnisse in den einzelnen Schulniederlassungen einschätzen zu können und somit präzise beraten zu können.

    Ein neuerlicher Besuch bei CIA stand an einem heißen Juni-Tag auf der Agenda … eine große Herausforderung bei 34 Grad und 5 Stops … rein ins aufgeheizte Auto, runterkühlen, raus in die Hitze, dann wieder ins aufgeheizte Auto … Los ging es allerdings ganz entspannt mit einem Mittagessen mit Yulia und Juliette (beide bei CIA für Marketing verantwortlich) in einem Restaurant gleich in der Nähe der Schulniederlassung “Le Port”. “Le Port” ist ein dreistöckiges Gebäude mit einem Irish Pub im Erdgeschoss, Klassenzimmern im zweiten Stock und der Verwaltung von CIA im dritten Stock. Die Klassenzimmer sind einfach und zweckmäßig eingerichtet, einige größere für Gruppenkurse, andere kleiner, vorwiegend für Minigruppen und Einzelunterricht, alle jedoch mit Fenster zur belebten Fußgängerzone. Der Vorteil dieses Standortes ist ganz klar die Lage: sehr zentral am Rande der Altstadt bzw. des Hafens, mit kurzen Gehwegen zu den pittoresken Gassen und Plätzen der Altstadt, den Sehenswürdigkeiten, zum kleinen Strand am Hafen, zum Bahnhof und zu den wichtigsten Busverbindungen der Stadt. Orientierung für neue Studenten ist der Irish Pub, denn aus Denkmalschutzgründen darf die Schule kein Hinweisschild mit Schullogo am Gebäude anbringen … unsinnige Bürokratie gibt es also nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Ländern!

    Weiterlesen »

    Tags: ,
  • 25Jun

    von Andreas van Leeuwen

    Der Kursort Annecy, Hauptstadt des Départements Haute-Savoire, findet sich seit Mitte der 2000er Jahre im Portfolio von DIREKT Sprachreisen, und da unsere Partnerschule IFALPES (Institut Francais des Alpes) seitdem schon einige male umgezogen ist, sind Besuche vor Ort immer wieder auf der Agenda. So auch dieses mal an einem sonnig-heißen Juni-Tag. Die Anreise erfolgte bereits am Tag zuvor über Flughafen Genf mit Weiterfahrt per Zug über Aix-les-Bains. Diese Fahrt dauert ca. 3 Stunden … Annecy liegt wohlgemerkt nur ca. 40 km von Genf entfernt! Das Problem: Die schnellere Option, der Bus, der nur 1,5 Stunden braucht, fährt an den Sonntagen unreglmäßig. Da ich Zeit hatte und nicht so lange am Flughafen Genf ausharren wollte, nahm ich den Zug, auch wenn ich mit dem Bus etwas früher angekommen wäre. Die Zugfahrt lohnt sich, denn man sieht Eindrückliches: tief eingeschnittene Täler, pittoreske Flusslandschaften, viel grünen Wald und nicht zuletzt den eindrucksvollen Lac du Bourget bei Aix-les-Bains. Für die Rückfahrt bot sich der Bus an … inklusive Passkontrolle an der Grenze zur Schweiz, wo uns vier bewaffnete Grenzpolizisten im Bus besuchten … sehr eindrucksvolle Erscheinungen, aber auch sehr nette Leute!
    Weiterlesen »

Seite 1 von 4412345102030...Letzte Seite »