Persönliche Beratung

06221-180844

Mo.-Fr. 09:00-19:00 Uhr

 
Hier finden Sie unseren Bericht zur Inforeise nach Lissabon und zu CIAL Lissabon.

Inforeise zu unserer Partnerschule CIAL Lissabon

Lissabon wird gerne mit San Francisco verglichen, denn die Stadt zieht sich über eine Ansammlung von Hügeln und Tälern, mit faszinierenden Blicken hinab auf die Küste und hinein in die Stadt, aus vielerlei unterschiedlichen Perspektiven. Portugal wurde von Zerstörungen im zweiten Weltkrieg verschont, sodass es nicht erstaunlich ist, dass Lissabon eine weitgehend intakte, in den weitesten Teilen sehr schön restaurierte Altstadt bietet… mit historischer Architektur vorwiegend aus dem 18. Jahrhundert (Lissabon wurde im Jahre 1755 infolge eines verheerenden Erdbebens fast völlig zerstört), pittoresken Straßenzügen, schönen, begrünten Plätzen und überhaupt vielen gemütlichen Orten zum Verweilen. Auch das 19. Jahrhundert ist präsent mit üblicher Grandezza, breiten Avenuen und einem großen, sich zum Meer öffnenden Platz direkt an der Küste. Lissabon ist eine Metropole für Romantiker … bietet aber auch alle Annehmlichkeiten einer modernen, pulsierenden Großstadt.

Ein Kurztrip nach Portugal führte mich an einem etwas trüben Dienstag Morgen zu unserer Partnerschule CIAL Lissabon. CIAL liegt nördlich der Altstadt in einem Viertel mit durchmischt alter und moderner Bebauung, mit zwei U-Bahn-Stationen in direkter Nähe zur Schule gelegen und somit verkehrstechnisch sehr günstig. Alle Sehenswürdigkeiten der Altstadt sind sehr schnell zu erreichen. Neben der Schule befindet sich ein 5-Sterne-Hotel der Hilton-Kette, ein weiteres 4-Sterne-Haus liegt wenige Gehminuten von der Schule entfernt und bietet mit durchschnittlich 75,- Euro pro Übernachtung (Spezialrate der Schule!) eine gute Unterkunftsoption für Kursteilnehmer, die nur ein oder zwei Wochen in Lissabon bleiben. Ebenfalls wenige Gehminuten entfernt liegt ein Mercado (ein großer Markt mit Fisch-, Obst- und Gemüseständen) sowie zwei Shopping-Center (Studenten von CIAL erhalten hier Rabatte mit ihrer student card) und eine Vielzahl von Cafés, Restaurants und Snack-Bars, außerdem zahlreiche Bio-Cafés und -Läden.

Die Schule verfügt über zwei Stockwerke in einem typischen, historischen Lissaboner Stadthaus, mit beeindruckendem Eingangsfoyer im neobarocken Stil des 19. Jahrhunderts mit viel Gold und Wand-/Deckenmalereien. Im ersten Stock befinden sich vorwiegend Klassenzimmer, eine Rezeption und eine Küche, außerdem Räume für die Schulleitung und die Verwaltung sowie eine kleine Küche, alles kürzlich renoviert mit viel Weiß und schönem, dunklen Holzfußboden. Im dritten Stock verwendet die Schule einen color code für Klassenzimmer, shared space (wie Student Lounge und Küche sowie Computer-Zimmer) sowie Räumlichkeiten für die Verwaltung bzw. die Lehrer. Sehr beeindruckend in vielen Räumen: die Decken mit viel Stuckornamentik im neobarocken Stil. Im dritten Stock befindet sich auch eine kleine, verglaste Veranda, der Ausblick auf relativ hässliche Nachbargebäude ist allerdings Geschmackssache. Ebenfalls im dritten Stock hängt das Aktivitätsprogramm aus. Ca. 4 Aktivitäten pro Woche sind kostenlos, auch Transport und Betreuung sind inbegriffen, größere Ausflüge bzw. Aktivitäten an den Wochenenden sind nicht inbegriffen, allerdings sehr preisgünstig. Ausflüge werden z.B. nach Mafra (Schloss-Klosteranlage, ca. 30 km von Lissabon entfernt), Queluz (Lissabons Versailles, ca. 10 km von Lissabon entfernt) oder Sintra (großes Gebiet mit verschiedenen Schlössern und Burgen, vorwiegend aus dem 19. Jahrhundert, ca. 40 km von Lissabon entfernt) angeboten. Das Personal der Schule ist freundlich und hilfsbereit, die Schulleiterin Alexandra, die auch hervorragend Englisch spricht, immer für Fragen verfügbar (ihr Büro ist im ersten Stock).

CIAL bietet Privatunterkunft/Gastfamilien und Wohngemeinschaften an. Viele Gastgeber wohnen im gleichen Viertel, in dem die Schule liegt, ansonsten sind die Entfernungen mit in der Regel nicht mehr als 30 Min. für eine Großstadt wie Lissabon moderat. Metro und Busse sind eine Option, allerdings ist auch Taxifahren recht günstig (eine Fahrt vom Schulstandort in die Altstadt etwa kostet nur 6 Euro). Die Schule verfügt über ein Apartment für ihre Kursteilnehmer in ca. 10 Gehminuten Entfernung, das das ganze Jahr über angemietet ist, und das ich mir näher angeschaut habe. Es befindet sich im 4. Stock eines historischen Gebäudes (kein Aufzug vorhanden!), alles ist sehr freundlich und hell mit viel Weiß (schreibt man das nicht klein) und modernem Mobiliar gehalten (Ikea dankt!). Es gibt eine gemütliche Lounge, eine große Gemeinschaftsküche, einen Balkon (o.k., der Blick ist auch hier nicht besonders schön), die Schlafzimmer selbst sind einfach gehalten, mit Bett, Tisch, Stuhl und Stauraum für Klamotten. Die Schule plant, im gleichen Gebäude ein weiteres Apartment anzumieten. Zusätzlich mietet die Schule, wenn die Buchungszahlen hochgehen (vorwiegend in den Sommermonaten), weitere Apartments von ähnlicher Lage und Konzeption an, außerdem arbeitet sie mit einer privaten Studentenresidenz zusammen, die ebenfalls in Gehentfernung zur Schule liegt.

Andreas van Leeuwen 

Impressionen aus Lissabon
Straßenzug in Lissabon
in der Altstadt
Blick auf den Tejo
Hieronymus-Kloster
Klosteranlage in Mafra
Palast von Queluz
Sprachschule CIAL
Verwaltung
Klassenzimmer
Kaffeeküche
Veranda
im Schulapartment
Wohnzimmer im Apartment
Küche
Badezimmer
















Neuer Kommentar

0 Kommentare