• 08Apr

    von Andreas van Leeuwen

    “Wie war Florenz?” “Nass” entgegne ich meinen Freunden, die voller Neid nach meiner letzten Italien-Reise fragten. Und tatsächlich hat es seit Ankunft am Hauptbahnhof Florenz bis zu meiner Weiterreise nach Rom nahezu ohne Unterbrechung geregnet. Nun gut, es ist eine Geschäftsreise, aber Zeit für Besichtigung der ein oder anderen Sehenswürdigkeit und v.a. einer längeren Stadttour per pedes muss ja sein, und anstrengend war das Jonglieren mit Regenschirm und Handy-Kamera in einer Entourage zahlloser Touristen dann doch. Denn ja, auch bei Regen ist Florenz voller Touristen. Aber sie ist halt schön, diese Stadt, ein Gesamtkunstwerk ohnegleichen. Weiterlesen »

Seite 1 von 11