• 25Apr

    von Andreas van Leeuwen

    Cadiz ist die älteste Stadt Europas und wartet an jeder Ecke mit Geschichten und Anekdoten auf, dazu mit einer großen, intakten Altstadt, einer imposanten Kathedrale … aber auch, bedingt durch die Lage auf einer Landzunge, mit endlosen Stränden und direkter Tuchfühlung zum Meer. Die Stadt wirkt authentischer und bodenständiger als ihre berühmten Schwestern und Brüder, die touristisch aufwendiger vermarktet werden und mehr finanzielle Förderung erfahren.

    Weiterlesen »

    Tags: ,
  • 24Apr

    von Andreas van Leeuwen

    Sevilla ist bekanntermaßen eine der schönsten Städte Spaniens, und das ist auch den Einwohnern der Stadt bewusst, die mit großem Stolz davon reden, dass die Stadt eine “besondere Farbe” hat … un color especial. Wer zeitlich flexibel ist, meidet den brütendheißen Sommer und reist, wie ich, im Frühjahr oder im Herbst. Mein Weg führte mich zu einem Workshop unserer Partnerorganisation IALC (International Association of Language Centers), der jedes Jahr an einem anderen Ort durchgeführt wird und dieses Jahr in Sevilla stattfand. Der Workshop bot mir neben der Pflege von Geschäftskontakten zum einen die Möglichkeit, die Stadt näher zu erkunden … im Rahmen einer geführten Tour durch die Alcazaba (den Königspalast), die Giralda, das ehemalige Judenviertel Santa Cruz und die Plaza de Espana, zum anderen bot er eine geführte Visite bei unserer Partnerschule CLIC nebens eigener Residenz “Santa Ana”.

    Weiterlesen »

    Tags: ,
  • 15Jun

    von Andreas van Leeuwen

    An einem sonnigen Dienstag nach Pfingsten stand eine Schulvisite bei Solemar Academy in Cefalù/Sizilien an. Cefalù war meine zweite Station im Rahmen einer Inspektionstour in Sizilien, nach Taormina und vor Palermo. In den Dimensionen der Destinationen eine stetige Steigerung, aber das nur am Rande, denn die drei Städte unterscheiden sind tatsächlich sehr voneinander.

  • 15Jun

    von Andreas van Leeuwen

    Der Mai stand dieses Jahr bei DIREKT Sprachreisen im Zeichen Siziliens, einer neuen Destination im Portfolio. Eine Inspektionsreise führte mich nach Taormina, Cefalu und Palermo, und da ich noch nie auf Sizilien war, war ich dementsprechend sehr gespannt. Los ging es mit Taormina. Die Anreise ist über Flughafen Catania denkbar einfach, die Orientierung fällt leicht, da der Flughafen klein ist. Man kommt mit einem Shuttlebus (Alibus) direkt vom Flughafen zum Bahnhof Catania Centrale, von wo aus man nach etwa 40 Minuten den Bahnhof Giardini-Naxos erreicht. Da Taormina auf einem Bergrücken liegt, muss man am Bahnhof noch den Bus (Interbus) nehmen, Karten erhält man in der Bar direkt im Bahnhofsgebäude. Der Bus fährt sehr regelmäßig, an der Endhaltestelle angelangt, muss man noch nach links ca. 400 Meter bis zur Altstadt laufen, vorausgesetzt, man bezieht dort Quartier. Falls man außerhalb der Altstadt wohnt, empfiehlt sich ein Taxi ab Bahnhof Giardini-Naxos.

  • 08Apr

    von Andreas van Leeuwen

    In Salerno hat man das ganze Jahr über angenehme Temperaturen und dass die Sonne mal nicht scheint, ist eher die Ausnahme. So sagt man. Dass dies stimmt, konnte ich aus erster Hand im Rahmen meiner diesjährigen Inspektionsreise durch Italien erfahren. Anfang April schien mir für Italien eine relativ sichere Reisezeit, doch, was soll man sagen, es regnete … in Mailand, in Genua, in Florenz, phasenweise in Rom. Doch NICHT in Salerno :-)

    Weiterlesen »

Seite 2 von 4812345102030...Letzte Seite »