• 25Apr


    von Andreas van Leeuwen

    Unsere Partnerschule Escuela de Idiomas Nerja ist schon seit Gründung von DIREKT Sprachreisen im Programm, und das sind nunmehr 20 Jahre. Dementsprechend kommt es immer einer Art Familientreffen gleich, wenn wir uns, in unregelmäßigen Abständen, zu einer Stipvisite in der Schule einfinden und uns mit Luis und Renate, den Eigentümern (und dem Filius Andreas, der als Nachfolger in den Startlöchern steht) über alte Zeiten, aber auch neue Entwicklungen austauschen.

    Mein letzter Besuch führte mich an einem sonnigen Aprilmorgen im Rahmen einer Inforeise unserer Partnerorganisation IALC (International Association of Language Centers) zusammen mit etwa 15 Vertretern von Sprachreiseagenturen aus der ganzen Welt zu Escuela de Idiomas. Als hätte man es schon wieder vergessen, rief dieser Besuch erneut ins Bewusstsein, warum Escuela de Idiomas so beliebt bei unseren Kunden ist und seit etwa 20 Jahren Dauerbrenner bei unseren Kunden ist:

    Der Campus: Der Campus ist klein aber fein … mit einem großen Garten mit viel Grün und Avocadobaum, gemütlich eingerichteten Klassenzimmern, die sich zumeist direkt zum Garten hin öffnen, einer kleinen Bar, zwei komfortablen Apartments im Schulgebäude (im Obergeschoss) und einer großen, eigenen Schulresidenz (eher ein Residenzhotel) in etwa 2 Gehminuten Entfernung zur Schule, bietet Escuela de Idiomas beste Rahmenbedingungen für eine angenehme, entspannte und doch konzentrierte Lernerfahrung. Besonders hervorzuheben ist die eindrucksvolle Residenz: sie bietet neben Standard- und Komfortzimmern auch Studios mit eigener Kitchenette, dazu Loungebereiche mit Bar, eine Dachterrasse und einen lauschigen Patio …. ideal für alle, denen Gastfamilienunterkunft zu intensiv ist und die ein gewisses Maß an Komfort zu erschwinglichen Preisen wünschen.

    Das Personal: Das Team von Escuela de Idiomas ist deutsch-spanisch… Renate (Deutsche) und Luis (Spanier) hatten die Schule vor Jahrzehnten gegründet und sind Herz und Seele der Schule, ergänzt von Chiqui (Spanierin), die die tägliche Organisation der Schule stemmt (und ein Schatz ist!!), und Andreas, dem Sohn von Renate und Luis, der die Schule übernehmen wird und schon länger beim Marketing aber auch daily work mithilft. Dazu kommt das Lehrerteam … die meisten schon seit Jahren bzw. seit Anbeginn dabei, höchst professionell und engagiert, per Du mit den Kursteilnehmern und stets mit Rat und Tat zur Stelle. Sogar das Barpersonal hilft, wo es kann, und korrigiert falsche Aussprache, Satzbau oder Wortstellung … stets mit einem Lächeln auf den Lippen!

    Der Ort: Nerja ist im Kern ein typisch andalusisches Dorf mit weißgetünchten Häusern, engen Gassen und atemberaubenden Ausblicken auf das hügelige Hinterland oder das blaue Meer. Im Laufe der Jahrzehnte sprach sich die Schönheit des Ortes herum und das Städtchen entwickelte sich zu einer beliebten Feriendestination. Der Tourismus ist spürbar und wichtig für die Stadt, man hat allerdings Anstrengungen unternommen, sich dem Massentourismus zu entziehen … mit Erfolg. Man spürt immer noch den Flair des Ortes und den Puls Andalusiens, riesige Bettenburgen sucht man vergebens! Wer länger bleibt, kommt auch dann auf seine Kosten, wenn ihn der Strand einmal langweilen sollte (was kaum begreiflich ist, denn die Strände von Nerja zählen zu den schönsten Andalusiens) … im Hinterland lohnt ein Ausflug nach Frigiliana, ein typisch andalusisches Bergdorf, oder zu den Cuevas, den berühmten Tropfsteinhöhlen. Auch Málaga mit seiner schönen Altstadt und den vielen Museen ist dank guter Busanbindung recht schnell zu erreichen.

    Weitere Infos zu Escuela de Idiomas Nerja finden Sie auf unserer Webseite hier …

Ihr Kommentar:

Seite 1 von 0