• 20Jun

    Die USA gehören zu den beliebtesten Zielen von Sprachreisen auf internationaler Ebene. Jedes Jahr zieht es zahlreiche Teenager und Erwachsene in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, um die englische Sprache zu erlernen. Dazu haben vor allem die hervorragenden Sprachschulen beigetragen, die sich in den bekanntesten US-amerikanischen Metropolen befinden.

    Als Ziel von Sprachreisen genießen die USA auch beim Team von DIREKT-Sprachreisen hohe Anerkennung. Nicht zuletzt deswegen setzt DIREKT-Sprachreisen weiterhin auf umfangreiche USA-Specials, die Teilnehmern von entsprechenden Reisen entscheidende Vorteile ermöglichen. So wird bis auf weiteres der Wechselkursrabatt gewährt. Mit ihm reagiert DIREKT-Sprachreisen auf die aktuellen Entwicklungen am Devisenmarkt. Bis auf weiteres erhalten Kunden so einen Wechselkursrabatt in Höhe von 10 Euro. Der Rabatt gilt für sämtliche Sprachkurse, Unterkünfte und Schülersprachreisen.

    Bis Jahresende können sich Kunden von DIREKT-Sprachreisen zudem die Vorteile des ELS Specials sichern. In Verbindung mit diesem winken attraktive Rabatte für Semi-Intensivkurse und den Intensivkurs A. Die Rabatte werden in Verbindung mit Kursen in Teaneck, Plymouth und New York Riverdale gewährt. Auch Santa Cruz, Santa Barbara und Honolulu werden als Kursstandorte in das Special eingeschlossen. Gleiches gilt für Kurse in Seattle, Fort Smith, Oklahoma und DeKalb.

    Das ELS Language Centers hat sich in den vergangenen 40 Jahren zu einem der größten Netzwerke von Sprachunterrichtszentren der Welt entwickeln können. Allein in den USA werden unter dem Dach des ELS heute mehr als 50 Sprachschulen betrieben. Im Jahr 1961 wurde in Washington D.C. die erste ELS-Sprachschule eröffnet. Seitdem hat das Netzwerk eine gigantische Entwicklung absolviert. Seit der Eröffnung der ersten Schule haben insgesamt einige Millionen Studenten, die aus 130 verschiedenen Ländern stammen, bei den ELS-Sprachschulen ihr Englisch verbessert. Dabei steht die ELS nicht nur für ihre hervorragende Unterrichtsqualität.

    Die Sprachschulen sind dafür bekannt, dass sie ihren Schülern exzellente und ebenso unvergessliche Einblicke in den American Way of Life ermöglichen. Zugleich haben sich die ELS-Schulen einen sehr familiären Charme bewahren können. Nicht selten handelt es sich bei ihnen um vergleichsweise kleine Schulen, die mit Massenveranstaltungen, wie man sie von anderen Bildungseinrichtungen kennt, nichts gemein haben. Darüber hinaus wächst das ELS Language Centers weiter. So werden jedes Jahr durch die Organisation mindestens zwei neue Schulen eröffnet.

Ihr Kommentar:

Seite 1 von 0